attomol® HLA-B*27 Realtime TM

REF 1205

CE
IVD
Verwendung

Testkit zur Bestimmung des HLA-B*27-Locus im humanen Genom.

(Nicht zur Gewebetypisierung zu verwenden!)

Klinischer Hintergrund

Die Humanen Leukozyten-Antigene (HLA) sind Glycoproteine des Haupthistokompatibilitätskomplexes (engl. major histocompatibility complex = MHC), die auf nahezu allen kernhaltigen Körperzellen exprimiert werden. Sie sind für die immunologische Individualität des Menschen (Erkennung von „körpereigen“ und „körperfremd“) mit verantwortlich. Die HLA-B-Antigene gehören gemeinsam mit den HLA-A und HLA-C zu den MHC-Klasse-I-Molekülen und sind auf dem kurzen Arm des Chromosoms 6 kodiert (Thomas, 2000, Labor und Diagnose, 5. erweiterte Auflage, TH-Books Verlagsgesellschaft mbH, S. 878-888). Von HLA-B existieren verschiedene Formen, die man als Determinanten bezeichnet (z.B. HLA-B7, -B8, -B15, …). Eine dieser Determinanten, das HLA-B27, wurde bereits 1973 eng mit rheumatischen Erkrankungen, insbesondere der ankylosierenden Spondylitis (Spondylitis ankylosans, SPA, Morbus Bechterew) in Zusammenhang gebracht (Brewerton et al., 1973, Lancet 1:904-907). Träger von HLA-B27 haben ein 87mal höheres Risiko an SPA zu erkranken, als Träger anderer HLA-B-Determinanten. Die Krankheit manifestiert sich sehr häufig zwischen dem 15. und 30. Lebensjahr und tritt überwiegend bei Männern auf (ca. 90 %). HLA-B27 kommt bei etwa 7 % der westeuropäischen Bevölkerung vor. Bei Patienten mit ankylosierender Spondylitis dagegen tritt es zu 80-90 % auf (Isselbacher et al., 1995, Harrisons Innere Medizin 1, 13. Auflage, Blackwell-Wissenschaftsverlag, S. 453-460). Der genaue Pathogenesemechanismus ist noch immer nicht vollständig aufgeklärt (Taurog, J Rheumatol 2010, 37(12):2606-16). Bisher war die serologische Bestimmung von HLA-B27 weit verbreitet. Sie wird jedoch zunehmend durch molekularbiologische Methoden ersetzt, da diese ohne lebende Zellen auskommen und in der Regel eine einfachere und schnellere Durchführung erlauben.

Testkitbestandteile
Kit - kleiner

Oligomix HLA-B*27 LT
■ Gebrauchsanweisung

Kurzinformationen

Probe

DNS aus Blut

Geräte

LightCycler® 480
AriaMx
Mx3005P
Rotor-Gene® Q
CFX96TM
peqSTAR 96Q

Betrieb

halbautomatisch

Dauer

ca. 1,5 h

Ergebnis

qualitativ

Bestimmungen

100 Reaktionen

Anlagen
Linkbild BA Realtime LT
Linkbild SDB RT LT