attomol® Quicktype

■ gelbasierte DNS-Nachweise
■ etablierte, robuste Methode
■ ökonomisch effizient
■ manuell oder automatisch

Technologiebild mQT
Einführung

Unter Verwendung unserer langjährig etablierten Quicktype-Mutationsnachweise können Patientenproben schnell und anwenderfreundlich auf genetische Polymorphismen getestet werden. Unsere Nachweise finden in der Routinediagnostik in den Bereichen Thrombophilie, Stoffwechsel, Immungenetik und Pharmakogenetik ihre Anwendung.

HFE QTkl
Testkits
Funktionsprinzip

 

Zur Unterscheidung der Genotypen verwenden wir in unseren Quicktype-Tests eine allelspezifische PCR mit integrierter Sondenhybridisierung. Die Auftrennung der Amplifikationsprodukte erfolgt direkt nach der PCR ohne zusätzliche Inkubationsschritte im klassischen Agarosegel oder automatisiert mittels Kapillarelektrophorese.

Ausrüstung

Thermocycler
Gelelektrophoresekammer
MCE®-202 MultiNA

Ergebnisse

Das Bandenmuster lässt einen direkten Rückschluss auf den Genotyp der Patientenproben zu. Ein niedermolekulares, schneller laufendes PCR-Produkt repräsentiert das Wildtypallel und ein höhermolekulares, langsamer laufendes PCR-Produkt das mutierte Allel.

S.2 Quicktype Gelbild groß
Agarosegel-Auswertung
Kapillarelektrophorese
Auswertung bei Kapillarelektrophorese